Filmkritik: "Space Soldiers"

"Spare, spare, Filme drehe"! Wahrscheinlich waren da Schwaben am Werke, denn so sehen hier die Spezial Effekte aus. Ein Film zum wegwerfen.

Es tut mir wirklich leid, dass ich diesen Film nicht länger als 15 Minuten ertragen habe. Der Witz an Scifi sind für mich (auch) die Special Effects und dieser Film punktet in dieser Beziehung einfach nur mit Lächerlichkeit (quasi "Babylon 5" mässig).

Schon der Weltraum in der ersten Einstellung wirkt komisch. Die Raumschiffe sehen absolut künstlich aus (Videospiel Niveau) und man sieht jeder Szene an, dass der Film im Studio vor einem Greenscreen gedreht wurde. 

Leider führt die SFX Inkompetenz der Beteiligten dazu, dass bei mir so gar keine SciFi Stimmung aufkommen wollte. Ich habe keine Ahnung, um was es in dieser Pixelorgie hätte gehen sollen.

Einen Oscar müsste derjenige erhalte, der den Trailer so gekonnt aus diesem Murks gezaubert hat - hier sieht der Film schon wieder kinotauglich aus (nur komisch, warum der Trailer nirgendwo in HD Qualität aufzutreiben war - ich habe da so eine Vermutung...).