Filmkritik: "Argo"

Hat "Madam President" diesem Film den Oskar mit Recht verliehen. Ich denke nicht. Trotzdem bleibt "Argo" ein spannender unterhaltsamer Actionfilm, der sich wahrlich nicht hinter vielem anderen, was so in die Kinos schwappt, verstecken muss.

Der Hype um den Film und die Story führt leider dazu, dass die meisten den Hintergrund inzwischen kennen und das Ende des Films somit schon gespoilert wurde. Bei einer "Geschichtsverfilmung" bleibt dies unausweichlich.

Ben Affleck hat sich hier endlich einemal wieder eine passable Rolle zusammengestrickt. Auch die anderen Schauspieler füllen ihre Rollen perfekt aus.

Ein familientauglicher Actionfilm mit Doku Flair.

Ergänzung (10.03.2013): Gerade habe ich "Zero Dark Thirty" gesehen und als deutlich intensiver und spannender empfunden. Ich denke, dass ein paar klitzekleine politische Erwägungen bei der Entscheidung zum "besten Film" beteiligt waren....