Serientipp: "Trapped" - gefangen in Island

"Schnee und Eis und coole Leichen" - was wie ein Abklatsch von "Sonne, Wein und harte Nüsse" (Link) klingt, entwickelt sich - wie üblich bei modernen Krimiserien" zu einem ausführlich sezierten Kriminalfall (mit Famielenanschluss).

 

Setup

Ich mag die "Fargo" Atmosphäre dieser "kalten Serien". Die Schweden zeigten schon mit der "Brücke" (Link), wie man schrullig sympathische Ermittler eine Season lang auf richtig böse Buben loslässt. Hier war schon der Trend zur gesteigerten expliziten Grausamkeit erkennbar. In "Fortitude" (Link) verstärkte sich diese Entwicklung, die die Serie vollkommen in Richtung Mysterie-Horror abgleiten ließ (schade!).

"Trapped" bleibt dagegen schon beinahe konventionell auf dem (Eis)Boden der Tatsachen: Ein Stück einer Leiche wird gefunden und ein einsames Trio an Polizisten soll die Sache aufklären. Spontan eingeschneit gibt es wenig Hoffnung auf Hilfe von draußen. 

 

Meinung

Ohne zu spoilern: die Story entwickelt sich über 10 Episoden recht zügig und wirkt nur an wenigen Stellen "gestreckt". Auch findet die ganze Geschichte einen definierten Abschluss. Keine Endlosserie "der modernen Art" also.  Etwas hingemurkst wirkt leider die letzte Folge - mehr das zu im folgenden Spoilerteil (hinter dem Trailer).

 
 

Spoiler - das Ende von "Trapped" und die Fehler im Finale - Erklärungsversuche

"Haben die keine Knarren" - war mein erster Gedanke. Doch haben sie, aber die Isländische Polizei läuft nicht standardmäßig mit Schusswaffen durch die Gegend (Quelle: Wikipedia). Pfefferspray und Gummiknüppel gehören zur Normalbewaffnung. Dies trägt zum leicht komischen Charakter der letzten Folge bei. Wenn der Bösewicht mit dem Gewehr durch die Gegend rennt, hat der Schlagstock wenig Chancen. 

Problem: die Beamten wussten, worauf sie sich einlassen und hätten sich bewaffnen können.

Das Einsperren im Kühlhaus - wirkt als extrem umständlicher Mordversuch. Die beiden waren in voller Winterkleidung unterwegs. So schnell erfriert man damit nicht.  Auch die Flucht über den Rauchmelder wirkt unglaublich "falsch". Kühlhäuser kann man normalerweise von innen öffnen.  Ich weiß nicht, ob Rauchmelder in Kühlhäusern installiert werden, sie öffnen aber dann garantiert keine Türen automatisch (die vorher entweder gewaltsam blockiert oder nur von außen zu öffnen waren).

 

Hat Euch dieser Artikel genutzt? Unterstützt das Blog!

Verwendet die untenstehenden Amazon Affiliate Links oder klickt vor dem Einkauf auf diesen [Link], um zu Amazon zu gelangen - Euer Einkauf wird nicht teurer dadurch!

 
Trapped - Gefangen in Island - Die komplette 1. Staffel [4 DVDs]
EUR 22,61
By Wolfgang Feindt, Atli Geir Grétarsson, Klaus Zimmermann, Sindri Páll Kjartansson, Sigurjón Kjartansson, Baltasar Kormákur, Frank Seyberth, Magnus Vidar Sigurdsson, Olafur Egilsson, Jóhann Ævar Grímsson, Clive Bradley
Die Brücke - Transit in den Tod, Staffel 1 [5 DVDs]
EUR 12,96
Starring Sofia Helin, Kim Bodnia, Dag Malmberg, Ellen Hillngsø, Julie Carlsen