Test: Orico Sata Hard Drive Enclosure

Hier ein Kurztest eines externen USB Festplatten Cases.

Für Schnell Leser:

  • USB 3
  • Aktivitäts LED (blau / rot = aktiv)
  • Mechanisch - OK.
  • UASP wird unterstützt (Link: "was ist das?")
  • Bridge-Chip: JMicron JMS 566 (SATA 3G 300MB/s)

Demnächst wird es einen Artikel über die Sache "USB 3 und UASP" geben. Hier nur ganz kurz die Info zu diesem Adapter: der JMS566 ist eine Generation veraltet (der neue JMS 567 kann SATA 6.0GB und damit beinahe 600 MB/s). Wer eine sehr schnelle SSD anbinden möchte, wird vom veralteten Bridge Chip ausgebremst (auf eben "seine" 300MB/s).

Weiterhin gibt es nichts zu bemängeln. Auf den Bilder des "Teardown" sieht man, wie mir beim Zerlegen die Spule des Spannungswandlers abgerissen ist. Die Induktivität scheint nicht wirklich perfekt befestigt zu sein, wird aber vom Klebeband auf der Rückseite gehalten (was wohl auch verhindert, dass man störende Geräusche (Schwingung der Spule) hören kann...

Benchmark: Ich verwende weiterhin das Flash Test Utility der c´t mit meiner alten Crucial M4 SSD. Schon diese Konfiguration reizt den Adapter nicht aus, genügt momentan aber, die "Gurken" auszusortieren (ein USB Adapter mit dem ASmedia ASM1051 Chip zeigt schon in diesem einfachen Test über 60% weniger Performance). Der Test funktioniert allerdings in der gezeigten Weise nur auf SSDs, die die Daten nicht online komprimieren.

Der Durchsatztest wird 2x durchgeführt und am Ende mit einer "herkömmlichen Festplatte" wiederholt.

Markierung: abgerissene Spule

Rpckseite der Platine

Die Spule hängt am Schaumstoffklebestreifen des Gehäuses.

*Finanzielle Unabhängigkeit:
Die Firma hat mir ein kostenloses Muster zur Verfügung gestellt - mehr nicht. Dies ist ein Hobby und ich räume folglich den Firmen kein Recht ein, auf mein Ergebnis Einfluss zu nehmen. Allerdings verdient man so auch kein Geld und die Server zahlen sich nicht von selbst.

Wer sich an den Kosten dieses Blogs beteiligen möchte, darf gerne meine Amazon Partner Links verwenden...

Bitte beachten: mit der Farbe des Gehäuses ändert sich wohl auch manchmal der Controller (siehe Werbetext)!