9er Set LED Kerzen / Teelichte von Koopower

Für Schnell LAser ( ;-) )

Positiv

  • Fernbedienbar
  • 2 Modi (Dauer und "Flicker")
  • Lange Brenndauer (2-3 Wochen)
  • "Harter" Ausschalter auf der Unterseite

 

Negativ

  • Lithium Zelle (CR2450) zur Stromversorgung
  • Infrarot Fernbedienung
  • Elektronik schimmert im Betrieb leicht durch

Eigentlich bin ich recht skeptisch gegenüber LED Kerzen eingestellt. Ich finde sie entweder hässlich oder nervtötend oder alternativ beides. Die Kerzerl, die mir hier zur Verfügung gestellt wurden, scheinen schon etwas gereifter worden zu sein. Sie brennen 2-3 Wochen mit akzeptabler Helligkeit (dann lassen sie arg stark nach und blimpern nur noch kraftlos vor sich hin).

Im Bild sieht man rechts das Original "Norm" Teelicht. Links die LED Kerze mit maximaler Helligkeit direkt nach dem Auspacken im Flackermodus (das Bild wurde mit recht langer Belichtungszeit aufgenommen um das Flackern "aufzusummieren"). In der Mitte die "dunkle" Kerze glimmt nach etwa 3 Wochen Dauerbetrieb nur noch schwach im Verhältnis zu den anderen beiden. Hier rate ich einen Batteriewchsel an. Und der ist (aufgrund der verwendeten Lithium Zellen) nicht ganz preisgünstig. 

Zweiter Kritikunkt: Zum fernkontrollierten Ein-und Ausschalten verwendet der Hersteller eine Infrarot Fernbedienung. Folglich reagieren die Kerzen nur auf Kommandos, die im direkten Sichtkontakt gegeben werden. Relativierend werfe ich ein, dass die meisten funk-bedienbaren Varianten (solcher Kerzen) auch nicht viel effektiver arbeiten und oft nicht wirklich zuverlässig auf das Signal des Meisters reagieren.

Vorteil dieser Lösung hier: man kann lernfähige Fernbedienungen einlernen auf die Kerzensteuerung. Auch nicht schlecht.

Flackerei: Zuerst hielt ich den Flackermodus auch für nervtötend. Witzigerweise brennt ein Teelicht im leichten Wirbel aufströmender Warmluft (weil es z.B. auf einem Kachelofen steht) recht vergleichbar ungleichmässig.


Die Firma hat mir ein kostenloses Muster zur Verfügung gestellt - davon finanziert sich aber das Blog nicht. Wer sich an den Kosten dieses Blogs beteiligen möchte, darf gerne meine Amazon Partner Links verwenden (und auch gerne nach dem Klicken auf den Link etwas anderes kaufen!)....
Wer nichts kaufen will: es hilft mir auch schon sehr, meine Rezensionen auf Amazon mit "hilfreich" zu bewerten (Link auf mein Profil).