Funzel: Koopower candle light

Eigentlich nicht für draussen gedacht....

 

Für Schnell-Leser (tl;dr):

  • Batteriebetrieben (1 AAA Zelle) - Akku möglich.
  • Optisch nicht mein Fall.
  • Flackerlicht gefällt mir nicht, Dauerlicht brauchbar.
  • Sehr lange Laufzeit (Dauerlicht etwa 6-7 Tage am Stück bei einer standard Zelle).
  • Fernsteuerung funktioniert eher mäßig.
  • Nur für innen.
  • Für Akkus geeignet (würde ich aber nicht empfehlen).
An die Scheibe geklebt - und der Saugnapf hält...

An die Scheibe geklebt - und der Saugnapf hält...

Ich merke lieber gleich zu Anfang an, dass mein erster Eindruck der 20 elektrischen Kerzen eher in Richtung "kitschig" ging. Aber ich möchte fair bleiben.

Jede Kerze kommt mit einer Batterie (AAA Standarzelle)  daher. Eine kleine Fernbedienung schaltet die Kerzen ein oder in einen Flackermodus (den ich grässlich finde). Das funktioniert recht anständig - allerdings spielen nicht immer alle Kerzen mit und oft muss man die Fernbedienung mehrmals quälen, um alle Lichter einzuschalten.

Wenn sie mal an sind, brennen sie und brennen und - äh - leuchten.... Nur der Ruhestromverbrauch hat mich etwas verwundert. Allerdings zweifle ich hier die Messung meines TrueTRMS Gerätes an. Sollten die Teile einmal eine Zeitlang nicht benutzt werden, muss die Batterie auf jeden Fall raus!

Geliefert werden die Teile mit den üblichen Baumklemmen (diese Krokodilklemmen für den Tannenbaum), ein paar Saugnäpfen und Gartenspießen (wenn die Kerzen auch ausdrücklich nicht als wasserdicht verkauft werden.

Das recht aufwändige Innenleben hat mich doch überrascht. Die Elektronik scheint recht effizient zu arbeiten, denn die Leuchtzeit beeindruckt. Leider entleeren die Kerzen die Batterien sehr gründlich (bis auf etwa 0,4V) und so könnten Akkus schon arg tiefentladen werden (was auf Kosten der Lebensdauer gehen wird).

Die Helligkeit entspricht (und übertrifft leicht) so etwa derjenigen der Gartenlichter (siehe Link) vom gleichen Hersteller (siehe folgendes Bild). Für einen dämmrig-dunklen Innenraum reicht es. Bei üblicher Innenbeleuchtung wirken die Kerzen dann doch aber eher schwachbrüstig.

Am Ende des Tages: Technisch funktionale Weihnachtsbaum-Beleuchtung, die aber meinen persönlichen Geschmack weniger trifft.

 

Helligkeitsvergleich: Koopower Garten Licht vs Canle Light

Zerlegt...

Zerlegt...

das Innere: sauber gebaut

das Innere: sauber gebaut

 

Edit: 27.11.2014

Nachdem ich beim Aufräumen die Kerzen nochmal durchgesehen habe, habe ich folgendes bemerkt:

ausgelaufene Batterien zerstören recht schnell geräte...

Alle Batterien wurden ja beim Test vollständig entleert. Jetzt haben drei davon angefangen auszulaufen. Mein Rat: auf keinen Fall längere Zeit die mitgelieferten Zellen in den Kerzen lassen!


*Finanzielles:

Die Firma hat mir ein kostenloses Muster zur Verfügung gestellt - mehr nicht. Dies ist ein Hobby und ich räume folglich den Firmen kein Recht ein, auf mein Ergebnis Einfluss zu nehmen. Wer sich an den Kosten dieses Blogs beteiligen möchte, darf gerne meine Amazon Partner Links verwenden (und auch gerne nach dem Klicken auf den Link etwas anderes kaufen!)....

In diesem Blogpost verwendet: