Quicky: Anker 4 Port USB 3.0 Hub Mini Teardown

Im Zuge eines anderen Teardowns hat mich der Hafer gestochen (Au! Au! Au!), einmal meinen wohlverehrten - weil absolut problemlos funktionierenden - USB Hub von Anker zu zerlegen:

Er verwendet den immer noch aktuellen VL812 USB 3.0 Controller von Via Labs. Alles sehr sauber verarbeitet. Momentan meine Referenz. Die Platine stammt von Orico (deren Hardware kenne ich schon vom Festplattengehäuse aus diesem (Link) Test.

Nachteil:

Die Ports scheinen nicht einzeln gegen Überlast abgesichert zu sein. Dürfte in diesem Fall in Ordnung gehen, da der Spannungsregler auf 3,5A begrenzt. Das werden die Anschlüsse aushalten.

Platine von Orico.

spärlich bestückt: die Rückseite

Der USB 3 Chipsatz VL 812 - state of the art für USB 3

Schaltregler 3121 3,5A

Flash Speicher Pm25LD512

ganz normal

Ergänzung (15.11.2014): Inzwischen habe ich angefangen, die Durchsatzraten der Hubs zu vergleichen. Eigentlich mehr mit dem Hintergedanken: "da wird sich sicher kein Unterschied ergeben". Trotzdem habe ich den Anker mit verschiedenen Setups "gequält".

Test - Hardware:

Das Setup hängt alleine am USB Hub, der wiederum direkt im Controller des Motherboard steckt. Der Test wird dreimal durchgeführt - einmal "ganz normal" - relevant bleibt hier die Zahl links oben - "Continuous read":

 Erster Durchgang (Summe der con.read Werte): 366,9 MB/s

Erster Durchgang (Summe der con.read Werte): 366,9 MB/s

Um sicherzugehen, habe ich den Virenscanner deaktiviert.

 Ohne Virenscanner - Summe: 368,1 MB/s

Ohne Virenscanner - Summe: 368,1 MB/s

Man könnte einwenden, dass das obige Mainboard ja von zwei verschiedenen USB 3.0 Controllern versorgt wird: einem Intel und einem AS Media Chip. So genau schildert das Handbuch zwar nicht, wer welche Ports versorgt, aber zumindest bilden sie jeweils zweier-Gruppen auf dem ATX Blech. Ich wiederhole den Versuch und stecke den Hub in die andere Zweiergruppe (natürlich nach einem Update aller USB Treiber).

 Identischer Test an der anderen Portgruppe: 347,6 MB/s

Identischer Test an der anderen Portgruppe: 347,6 MB/s

Ich werte die Testergebnisse als identisch - im Rahmen der Messgenauigkeit.

Ergebnis: Der Hub scheint mit etwa 360 MB/s gesättigt zu sein (die Bruttodatenrate liegt bei USB 3.0 bei 600 MB/s; die tatsächlich erzielbare Nettodatenrate bei 500 MS/s).