Zeros-Returns (Osram LED)

Reklamationsbericht: Frühausfall OSRAM LED 6W E27 2700K

Manche Dinger ärgern mich kolossal. Da hat man großtönend die Vorteile der neuen LED Technik angepriesen und einen super Standort mit 8h Brenndauer am Tag auserkoren. Ganz im Zeichen des Fortschritts und so. Doch dann passiert das: "Duuuuu die Lampe ist irgendwie komisch..." - was sich als galaktische Untertreibung herausstellen soll. Das Teil scheint unter LED-Epilepsie zu leiden (es zuckt nur noch ein bisserl).

Leider war kein Kaufbeleg mehr aufzutreiben, deswegen schreibe ich direkt an Osram und erkläre den Sachverhalt. Das Teil kann gerade einmal 1000h auf dem Halbleiter haben. So war das nicht gedacht.

Aber es ist Wochenende und die Stunden verrinnen. Da blinzelt mich der Werkzeugkasten listig an: "Du willst es doch auch! Reiß dem Miststück das Polymer vom Leib und ergründe, warum das ehemals leuchtende Feuer verebbt!".
Ich kann nicht widerstehen. Der Deckel poppt recht leicht vom Körper und drunter finden wir die LEDs auf einer steckbaren Platte. 

Der erste Versuch zeigt: Am Steckverbinder liegt es nicht. Let´s go deeper....

Durch die beiden Löcher des Metallkörpers linst höhnisch die braune Vergussmasse hervor. Seufzen. Weiteres Kratzen am Außenmantel befreit nur das Metall vom Plastik. Die Vergussmasse wurde von oben eingeführt und hat sich mit allem anderen verbunden.

Zerlegen bleibt mit vertretbarem Aufwand unmöglich. Es wurde Abend und es wurde Morgen - eine Email flattert in den Posteingang. Ich soll das Ding auch ohne Kaufbeleg einschicken. Qualität und so... Toll.

Ich schreibe zurück.

 
Vielen Dank für die schnelle Antwort!

Sie werden das selten hören, aber ich habe aus Neugier mit dem Zerlegen angefangen (ich poste regelmäßig auf meinem Blog derartige Berichte). Mir ist klar, dass ein Garantie Anspruch damit eigentlich verwirkt ist. Aufgrund des vergossenen Elektronik ist ein Eingriff aber nicht möglich. Die Lampe ist elektrisch noch intakt (lässt sich einschrauben und testen).

Falls Sie weiterhin an diesem Rückläufer interessiert sind, sende ich ihn Ihnen gerne zu.

Jetzt wollen wir es aber wissen. Sollten die Experten der schnellen Eingreiftruppe bei Osram tatsächlich Interesse an der Fehleranalyse dieses Frühausfallers haben, werden sie das Teil haben wollen (nichts kostet mehr als ein unerkannter Serienfehler). 

Die Antwort lässt nur ein paar Stunden auf sich warten:

 
Mit der Veränderung eines unserer Produkte, verliert dieses gleichzeitig jegliche Garantieansprüche. Da, laut Ihrer Beschreibung, offensichtlich noch Tests möglich sind, werden wir auf Kulanzbasis Ihr Ausfallmuster untersuchen und Ihnen Rückmeldung geben.

Wir bitten aber, künftig von Selbstanalysen Abstand zu nehmen, da wir in unserem Labor geeignetes Werkzeug sowie Absauganlagen haben, um die Lampen fachgerecht zu öffnen. Des Weiteren wird dadurch eine Analyse in unserem Labor erschwert. Vielen Dank für Ihr Verständnis.

Ich habe Verständnis und fühle mich geplättet. Diese Reaktion hätte ich keinesfalls erwartet. Die folgenden Bilder zeigen, wie das Teil auf die Reise ging.

Die Spannung steigt. Aber nach knapp 3 Wochen trudelt ein Brief ein. Natürlich durfte der Seitenhieb mir der "Profikeule" nicht fehlen. Aber Hut ab - das Birnderl wird ersetzt.

Das eigentliche Paket kam etwa eine Woche später zur Türe hereindiffundiert. Säuberlich verpackt lagen zwei "40W äquivalente" LED Lamperl in der Kiste.

Jetzt werden sicher einige herumrechnen, ob sich dieser Aufwand lohnt. Ich möchte hierzu auf meinen eigenen (durchaus hervorragenden ;-) ) Artikel verweisen (Link). Natürlich habe ich keine Ahnung, was mit dem Teil passierte. Im besten Fall wurde ein Ausfallgrund ermittelt. Möglicherweise landete das Ding auch nach kurzem Test im Elektroschrott. Who knows? 

Vielleicht ein Einzelschicksal oder ein Serienfehler. Wir werden es nie erfahren. Ein dickes Lob geht an den Service von Osram für das (schon beinahe humorvolle) Handeln dieser Reklamation und das Interesse an der Qualitätsverbesserung der eigenen Produkte.

PS: als nächstes habe ich eine Philips LED in die Fassung geschraubt. Der nächste Dauertest kann beginnen....

PPS: Wer sich kurz mit den Auswahlkriterien beim Kauf von LEDs vertraut machen möchte - ja dem empfehle ich auch obigen Artikel (Link).

 

WERBUNG


Und jetzt kommt Werbung. Ob Ihr wollt oder nicht. Manche Leser schätzen den Aufwand, den ich hier betreibe und kaufen ab und zu über meine Amazon Partner ID ein (einfach auf das Zeugs da unten klicken und irgendwas einkaufen - kann auch etwas anderes als abgebildet sein. Einfach nach dem Klicken was anderes kaufen). Momentan haltet Ihr damit die Server am Laufen  (wenn der R8 finanziert ist, sage ich Bescheid und Ihr könnt aufhören).