Bluetooth Kopfhörer / Headset: Allreli

Der getestete Kopfhörer ist nicht mehr lieferbar. Inzwischen verwende ich ein Modell von MPow (Cheetah) - hier der Link auf meinen Review:

 

Endlich - das Ende einer Odyssee...

Wer sich an meinen letzten Test von Bluetooth Headsets erinnert (Link), reminisziert vielleicht auch, dass ich irgendwie mit keinem richtig zufrieden war und schlußendlich wieder beim drahtgebundenen Kopfhörer landete.

Ich will hier gar nicht den Anschein eines "richtigen" Tests erwecken. Meine Anforderungen weichen etwas vom "Standard" ab, denn für mich rangiert beispielsweise "Sound" eher weiter hinten auf der Wichtigkeitsskala.

Einsatz

Ich laufen mit den Teilen, wurschtel im Garten oder in der Wohnung herum. Deswegen spielt die Musikqualität für mich weniger eine Rolle. Meist wird sprachgetriebener Content abgespielt. Zwischendurch sollte vielleicht auch mal ein Anruf abgevespert werden können... Gehen wir mit dem Review am besten gleich in "medias res":

 

Sieht schnuckelig aus

Das Headset rangiert auf jeden Fall in der nicht so hässlichen Kategorie. Auch wirkt es am Ohr zwar "hightechy", aber nicht peinlich fummelig, wie einige Geräte aus dem letzten Test. Das Teil verwendet einen normalen USB Anschluss zum Laden. Nicht selbstverständlich, aber für mich ein Kaufkriterium (man verliert doch diese spezial Adapter so leicht).

 


Listen to me....

Der Allreli ist eine kleine Quasselstrippe und das meine ich im Guten. Ich hatte schon viele Bluetooth Audio Adapter auf dem Tisch und auf den Ohren. Manche geben nur verschiedene Pieplaute von sich und der geneigte Benutzer darf dann lustig raten, ob der Ton jetzt "Batterie leer", "Maximale Lautstärke erreicht" oder "Verbindung verloren" bedeuten soll. Der Allreli sagt eindeutig "Connected", "Battery low" an. Gefällt mir. Übrigens verbleiben nach "Battery low" noch etwa 15 Minunten bis zum "Power down". Während dieser Zeit nervt das Gerätchen zwar alle Minute mit einer Warnung, aber man kann noch weiterhören. Andere Geräte gaben mir da nur fünf Minuten.

Connected...

Die Verbindungsqualität weicht nicht von der der anderen Geräte ab. Ein paar Meter sind möglich. Auf offener Strecke fängt es dann ab so 8-10m an deutlich auszusetzen. Im "Laufbetrieb" hatte ich im Schnitt alle 2h einmal einen kurzen Aussetzer.

Sogar ein zufällig eintrudelnder Anruf (mitten im Test) konnte problemlos abgefertigt werden. Die Sprachqualität auf der anderen Seite wurde mit "klingt etwas entfernt, aber man kann sich verständigen" eingeschätzt.

Läuft und läuft...

Die Batterielaufzeit rangiert so im Bereich 4-6h. Natürlich abhängig von der Lautstärke und Übertragungsqualität.

 

Am Ende...

Endlich. Ich bin zufrieden. Von den "softeren" Faktoren wie "standard USB Stecker" und "Sprachausgabe" bis zu den härteren Kriterien wie "keine Rubbelgeräusche beim Laufen" oder "hängt stabil im Ohr" wurden alle vollkommen problemlos erfüllt. Mir stellt sich nach diesem Test einzig die Frage, warum die anderen es bisher nicht hingebracht haben...

 

DAS BLOG UNTERSTÜTZEN. Manche Leser schätzen den Aufwand, den ich hier betreibe und kaufen ab und zu über meine Amazon Partner ID ein (einfach auf das Zeugs da unten klicken und irgendwas einkaufen - kann auch etwas anderes als abgebildet sein. Ein paar Prozent vom Umsatz kommen dann bei mir an).

KOSTENLOS HELFEN: wer nichts kaufen will, kann mir aber auch helfen (meine Sichtbarkeit erhöhen), wenn er meine entsprechende Amazon Rezension mit "hilfreich" bewertet... Hier ist der Link