Drahtlose Bluetooth Kopfhörer für´s Joggen, Laufen und Sport halt....

Bluetooth Kopfhörer für Runner - das wird sicher kein Problem sein. Nun ich teste schon seit buchstäblich einigen Wochen unterschiedliches Gebimsel fürs Ohr. Und so richtig begeistern konnte mich kaum, was ich mir da so in die Lauscher gesteckt habe.

Auf dass im Folgenden niemand sich enttäuscht aufs Ohr haut: ich habe die Freisprechfunktionen nicht getestet und auch der Klang wurde als sekundär wichtig gewertet. Alle klingen erträglich und rauschen kaum.

Natürlich tritt auch bei allen eine ziemliche Dämpfung der Umgebung auf. Das kann praktisch oder unpraktisch sein. Die "nicht-Bügel" Varianten halten nur einigermaßen zuverlässig, wenn sie sehr fest (und damit dicht) im Ohr sitzen. Ein deutlicher Nachteil. Manchmal sollte man doch noch ein bisserl mehr von seiner akustischen Umwelt mitkriegen.

(Edit 26.10.2015: zu diesem Beitrag gibt es eine Fortsetzung - bitte diesem Link folgen)

MPOW SWift: Schön und gut für alles - ausser Laufen, Joggen, Running

 

Zum Joggen:

Der Schönste im Test erwies sich leider zum Rennen als völlig unbrauchbar. Mag man auch das "ich fall Dir gleich aus dem Ohr" Problem durch die Wahl der (mannigfaltig beiliegenden) passenden Ohr- Stöpsel gelöst kriegen, so bleibt doch das Flachbandkabel das eigentliche Hindernis beim Joggen. Zuallererst hört man sich durch das Rubbeln des Kabels beim Laufen selbst. Deppert.

Dazu kommt noch: bei meiner Anatomie bildet sich auch im Halsbereich durchaus Schweiß und das ganze führt zu gewissen Klebeeffekten des Kabels. Dreht man dann den Kopf leicht (um den nahenden Mähdrescher genau zu orten) wergelt sich das Ding jedes mal ein Stück mehr aus dem Ohr. Und wieder ist es rausgeschlupft.

Rasenmähen, Staubsaugen, Kindergeburtstag: Super!

Die Batterielaufzeit fühlt sich nach 4-5h an, wobei er wirklich erst 4 Minuten vor Ende ein sanftes "Battery low" ins Ohr säuselt. Insgesamt finde ich die Sprachansage sehr praktisch. "Connected" und "Power Off" versteht man besser als wildes Gefiepe. Die Schalldämpfung gefällt. Auch die Optik und Bedienung könnten mich begeistern. Weniger die fummelige Abdeckung der Micro USB Buchse. Aber man kann nicht "schweissdicht" und "leicht zu laden" gleichzeitig haben. Anscheinend.

Die Reichweite bewegt sich im üblichen Bereich (so 2-3m), dann ereilen einen die Aussetzer. Vorher nicht.

 

GPTEK Bludio - lässt einen wie einen Deppen aussehen

Der Preis erscheint verlockend, aber das Ding geht ja mal zum Laufen gar nicht. Da dengelt am rechten Ohr immer dieses dämliche Kästchen. Sieht bescheuert aus. Stört. Blöd.

 

BlueVibe Fit - den nehm ich!

Leider hat man dem Bügelkopfhörer keine Sprachausgabe spendiert. "Hat er sich gerade verbunden oder selbstherrlich einfach ausgeschaltet" - man weiß es nicht immer. Spätestens wenn man den "Batterie-beinahe leer Piep" nicht vom "Out of Range Piep" unterscheiden kann, wird es ärgerlich. Die nicht genormte Ladeverbindung (USB auf ein kleines Plastikteil, das die Kontakte am Bügel kontaktiert) nervt ein wenig, soll wohl die Dichtigkeit fördern.

Das waren aber auch schon meine Kritikpunkte. Er rutscht nicht weg. Er drückt ein klein wenig im Nacken, macht aber jede Kopfbewegung mit und "knarzt" auch nicht beim Laufen (auf jeden Fall fällt er nicht dauernd aus dem Ohr). Die drei Taster wirken gut knubbelig. Ich hatte ein paar kleinere Kurz-Aussetzer unterwegs. Nichts Fundamentales.

Am Ende des Versuchs hat mich das ganze Gefrickel etwas genervt:

Ist das Headset aufgeladen, hat es connected? Ich ertappe mich dabei, dass ich wieder auf meine LowTec Lösung zurückfallen:

Diese Sony Kopfhörer gibt es leider nicht mehr. Sie waren billig und halten einwandfrei im Ohr. Leider gilt das für den Nachfolger nicht mehr (man erkennt ihn am etwas kürzeren grünen Teil). Da diese Gerätchen nicht "mit nem Gummistopfen" im Ohr hängen, hört man auch noch seine Umgebung. Das kann überlebenswichtig sein.


 
Unbenannt.JPG

Und jetzt kommt Werbung. Ob Ihr wollt oder nicht. Manche Leser schätzen den Aufwand, den ich hier betreibe und kaufen ab und zu über meine Amazon Partner ID ein (einfach auf das Zeugs da unten klicken und irgendwas einkaufen - kann auch etwas anderes als abgebildet sein. Einfach nach dem Klicken was anderes kaufen). Momentan haltet Ihr damit die Server am Laufen(wenn der R8 finanziert ist, sage ich Bescheid und Ihr könnt aufhören).