Spass mit Produkt Bewertungseinladungen...

Guten Morgen Zielgruppe!

Meine Marktdurchdringung scheint zu steigen. Die Prognosen des ROI zeigen steil nach oben. Aus Null Euro Einnahmen nach dem Umzug der Site sind diesen Monat 0,41 Euro an Flattr Zuspruch geworden. Da die prozentuale Steigerung unsere Mathematiker in der Performance Analyse überfordert, wird die Strategie Bewertung der Diversity dieses Blogs erst im nächsten Quartal revisited werden können.

 Dieser Graph wurde mit "Fake Graph Generator" von  sporkforge.com  erzeugt und zeigt absolut gar nichts.

Dieser Graph wurde mit "Fake Graph Generator" von sporkforge.com erzeugt und zeigt absolut gar nichts.

Wir arbeiten noch an den Metrics, hoffen aber zu dem Zeitpunkt "Up to Speed" zu sein und sowohl die Kosten senken, als auch die Performance und die User Friendlyness in der relevanten Zielgruppe des Web-Zwo-Null erhöhen zu können (oder andersherum).

Wer hat hier "Bullshit" gerufen?

Aber im Ernst. Diese Woche hatte ich wieder lustiges Zeugs im elektronischen Briefkasten. Da bittet man mich, doch vorher nochmal nachzufragen, bevor ich eine Amazon Bewertung unter 4 Punkten vergebe...


bew2.jpg

Das hatten wir ja einigermaßen schnell ausdiskutiert.

So langsam trudeln auch seltsame "Einladungen" ein. Eine ganz "aufgeregt" [sic!] Email: Ich als "Amazonas oberer Kunde Reiewers" möchte sicher "cosplay Geräte" und Kostüme und "Fest Kleid des Bieres" testen.

Nach ausführlicher Untersuchung der Zielgruppen-Orientierung lieferte die Marketingabteilung folgendes Ergebnis: Nope!



Ein paar "angebrachte" Fotos waren im Anhang. Die "unangebrachten" wären sicher spannender gewesen ;-)

Ein nettes Highlight im Spam Ordner will ich Euch auch nicht vorenthalten. Keine Ahnung, wie der Absender auf die Idee kommt, ich wollte den Job wechseln. Und das Angebot scheint ja wirklich "verlockend".  Schon lange wollte ich "Ober-Manager" sein. Aber in welchem Restaurant?