Test: 3D Stift "Diki" / 3D Pen

Dieser lustige 3D Stift wurde mir dankenswerterweise zum Testen zur Verfügung gestellt.

Wie es funktionieren soll

Das Teilchen sieht aus wie ein breiter Stift in den hinten Kunststoff Filamente hineingeschoben werden. Über ein USB Netzteil wird dem Stift so richtig eingeheizt. Das führt dazu, dass das Filament schmilzt. Ein Motor sorgt für einschaltbaren Vor- (und Rückschub).

Also wie eine Heißklebepistole. Nur kleiner. Und mit Motor.

Wie es funktioniert

Der Gedanke wirkt stimmig: Wenn man es richtig anpackt, kann man auch "nach oben" bauen. Dazu muss aber Vortrieb und Temperatur genau passen. Sonst verbrennt man sich granatenmäßig die Pfoten (siehe Video am Ende des Posts).

Die besseren Geräte erlauben es, Temperatur und Vortrieb einzustellen. Wer ernsthaftere Pläne hat, sollte so ein Teil bevorzugen. Dieses Gerät kann es nicht.

Mein Testmuster spuckte zudem auch nur weißes Zeug aus. Egal welche Farbe das Filament hatte: "Freust Du Dich, mich zu sehen oder ist Dir nur zu heiß"?

 

Das ganze Review im Video (in Farbe und bunt):


So ein kleines Hobby-Blog erzeugt viel Arbeit (und Kosten)! Viele Leser unterstützen das Blog, indem sie ab und zu über meine Amazon Partner ID einkaufen (einfach auf das Zeugs da unten klicken und irgendwas einkaufen - kann auch etwas anderes als abgebildet sein. Einfach nach dem Klicken was anderes kaufen). Alternativ: Kostenlos helfen: ich habe hier alle Möglichkeiten zusammengefasst (Link).